Kostenloser Versand ab 50 €
100 Tage Geld-Zurück-Garantie
Deutscher Support

Tojiro Messer

Scharfe Klingen nach japanischer Schmiedetechnik

Unsere Empfehlung:

Tojiro Messerset Sippu 2-tlg.
Scharf und schön: Das Santokumesser und Gemüsemesser aus Damaststahl mit Griffen aus japanischem Eichenholz. Das Tojiro Damast Messerset SIPPU besteht aus einem Allzweckmesser 13 cm und einem Santokumesser 17 cm. Mit dem praktischen Allzweckmesser können Obst, Gemüse oder kleinere Fisch- oder Fleischstücke mühelos zerkleinert werden. Durch die kurze Klingenlänge von 13 cm sowie einer schmal nach vorne verlaufenden Klinge hat man mit dem Allzweckmesser mehr Kontrolle bei feinen Schneidarbeiten. Das Santoku gilt als das japanische Pendant zum europäischen Kochmesser. Mit diesem Allrounder können nahezu alle Schneidarbeiten getätigt werden. Ob Gemüse, Obst, Fisch oder Fleisch, das Santokumesser meistert nahezu jeden Schnitt. Die Klingenlänge von 17 cm erlaubt es auch größeres Schneidgut zu verarbeiten. Mit der breiten Klinge kann Geschnittenes vom Brett in die Pfanne transportiert werden.  Damast Messer der Serie Sippu von Tojiro werden in traditioneller Weise in Japan hergestellt. Sie überzeugen insbesondere durch eine hervorragende Schärfe, lange Schnitthaltigkeit sowie eine hochwertige Verarbeitung bei Griff- und Klingenmaterial. Der hier verwendete Stahl wird aus mehreren Lagen verschmiedet und mit einem Kern aus VG-10 Stahl versehen. Dadurch wird eine besonders hohe Härte und somit eine enorme Schnitthaltigkeit bei gleichzeitiger Flexibilität des Stahls erzeugt. Der Griff wird aus feinstem japanischem Eichenholz gefertigt. An der Außenseite ist eine leichte Kante eingearbeitet, wodurch das Messer besonders sicher und grifffest in der Hand liegt. Der Übergang zwischen Klinge und Griff - auch Zwinge genannt - wird bei den Tojiro Messern der Serie SIPPU aus echtem Büffelhorn gefertigt. Dieses Naturmaterial ist besonders stabil und weist eine hohe Widerstandsfähigkeit auf. Zudem verleiht die Zwinge dem Messer eine harmonische Balance beim Schneiden.

240,05 €*

Die Tojiro Messer Bestseller

Tojiro Gyuto Chef Messer DP 3 Lagen HQ 18 cm
Klingenlänge:: 18 cm
Klingenlänge: 18, 21, 24, 27, 30, 33 cm

Varianten ab 101,56 €*
152,85 €*
Tojiro Schälmesser DP 3 Lagen HQ 70 mm

70,78 €*
Tojiro Filetiermesser Sippu 210mm
Tojiro Damast Filetiermesser Sippu. Dieses japanische Messer hat eine lange und dünn ausgeschliffene Klinge von 21 cm. Es eignet sich hervorragend zum Entfernen von Häuten und Sehnen sowie zum Filetieren und Parieren (Zerteilen) von Fleisch oder Fisch. Damast Messer der Serie Sippu von Tojiro werden in traditioneller Weise in Japan hergestellt. Sie überzeugen insbesondere durch eine hervorragende Schärfe, lange Schnitthaltigkeit sowie eine hochwertige Verarbeitung bei Griff- und Klingenmaterial. Der hier verwendete Stahl wird aus mehreren Lagen verschmiedet und mit einem Kern aus VG-10 Stahl versehen. Dadurch wird eine besonders hohe Härte und somit eine enorme Schnitthaltigkeit bei gleichzeitiger Flexibilität des Stahls erzeugt. Der Griff wird aus feinstem japanischem Eichenholz gefertigt. An der Außenseite ist eine leichte Kante eingearbeitet, wodurch das Messer besonders sicher und grifffest in der Hand liegt. Der Übergang zwischen Klinge und Griff - auch Zwinge genannt - wird bei den Tojiro Messern der Serie SIPPU aus echtem Büffelhorn gefertigt. Dieses Naturmaterial ist besonders stabil und weist eine hohe Widerstandsfähigkeit auf. Zudem verleiht die Zwinge dem Messer eine harmonische Balance beim Schneiden.

173,37 €*
Tojiro Obst-/Schälmesser Sippu 90mm
Tojiro Damast Schälmesser Sippu 9 cm. Das Schälmesser kann verwendet werden, um dünne Schalen auf Lebensmitteln wie Äpfeln oder Kartoffeln abzuschälen. Die scharfe Schneide des Schälmessers ermöglicht schnellere, sauberere Schnitte als manche Sparschäler. Durch die kurze Klinge ist die Kontrolle beim Schneiden höher als mit größeren Messern. Damast Messer der Serie Sippu von Tojiro werden in traditioneller Weise in Japan hergestellt. Sie überzeugen insbesondere durch eine hervorragende Schärfe, lange Schnitthaltigkeit sowie eine hochwertige Verarbeitung bei Griff- und Klingenmaterial. Der hier verwendete Stahl wird aus mehreren Lagen verschmiedet und mit einem Kern aus VG-10 Stahl versehen. Dadurch wird eine besonders hohe Härte und somit eine enorme Schnitthaltigkeit bei gleichzeitiger Flexibilität des Stahls erzeugt. Der Griff wird aus feinstem japanischem Eichenholz gefertigt. An der Außenseite ist eine leichte Kante eingearbeitet, wodurch das Messer besonders sicher und grifffest in der Hand liegt. Der Übergang zwischen Klinge und Griff - auch Zwinge genannt - wird bei den Tojiro Messern der Serie SIPPU aus echtem Büffelhorn gefertigt. Dieses Naturmaterial ist besonders stabil und weist eine hohe Widerstandsfähigkeit auf. Zudem verleiht die Zwinge dem Messer eine harmonische Balance beim Schneiden.

101,56 €*
Tojiro Santoku Sippu 180mm
Tojiro Damast Santoku MesserSippu 18 cm. Das Santokumesser ist ein Universal-Küchenmesser mit Ursprung in Japan. Seine Klinge ist typischerweise zwischen 13 und 20 Zentimeter lang und hat eine flache Schneide, die sich in einem Winkel von annähernd 60 Grad an der Spitze nach vorne neigt. Das Wort Santoku bedeutet soviel wie "drei Tugenden" und bezieht sich auf die drei Schneidaufgaben, die das Messer optimal erfüllt: Schneiden, Würfeln und Hacken. Die Klinge und der Griff des Santokus sind so konzipiert, dass sie harmonisch zusammenpassen und auch für kleinere Hände geeignet sind. Damast Messer der Serie Sippu von Tojiro werden in traditioneller Weise in Japan hergestellt. Sie überzeugen insbesondere durch eine hervorragende Schärfe, lange Schnitthaltigkeit sowie eine hochwertige Verarbeitung bei Griff- und Klingenmaterial. Der hier verwendete Stahl wird aus mehreren Lagen verschmiedet und mit einem Kern aus VG-10 Stahl versehen. Dadurch wird eine besonders hohe Härte und somit eine enorme Schnitthaltigkeit bei gleichzeitiger Flexibilität des Stahls erzeugt. Der Griff wird aus feinstem japanischem Eichenholz gefertigt. An der Außenseite ist eine leichte Kante eingearbeitet, wodurch das Messer besonders sicher und grifffest in der Hand liegt. Der Übergang zwischen Klinge und Griff - auch Zwinge genannt - wird bei den Tojiro Messern der Serie SIPPU aus echtem Büffelhorn gefertigt. Dieses Naturmaterial ist besonders stabil und weist eine hohe Widerstandsfähigkeit auf. Zudem verleiht die Zwinge dem Messer eine harmonische Balance beim Schneiden.

173,37 €*
Tojiro Nakiri Sippu Black 180mm

183,63 €*

Alles was du über Tojiro Messer wissen solltest:

Tojiro Messer Stahl: High-End-Klingenstahl mit Goldstandard

Tojiro Klingen werden in Japan aus dem VG10 Stahl geschmiedet. Dieser "japanische" Stahl wird auch für die Herstellung von Damastmesser verwendet und gehört zu den härtesten und hochwertigsten Klingen in der Messerindustrie. Durch die hohe Härte des Stahls können die Klingen besonders dünn und scharf geschliffen werden und sind deshalb auch schärfer als europäische Edelstahlklingen. Wegen der Härte des Stahls sind die Klingen aber auch aufwendiger zu verarbeiten und deshalb auch schwieriger nachzuschärfen. Solltest du also keine Erfahrung haben, empfehlen wir dir, dein Tojiro Messer von einem Profi schleifen zu lassen. Das wird aber selten der Fall sein, weil die Klingen aus VG10 Stahl eine enorme Schnitthaltigkeit haben und beinahe den Eindruck erwecken, ein Leben lang scharf zu bleiben.


Tojiro Messer Klinge: eine japanische Schmiedetechnik

Innen hart - außen weich. Tojiro Messer werden nach japanischer Tradition mehrschichtig geschmiedet. Das harte VG10 Stahl wird ummantelt von einem weicheren Stahl. Daraus ergeben sich Messer, die hart und extrem scharf sind, dabei aber gleichzeitig elastisch und flexibel bleiben. Wie diese beiden Gegensätze miteinander harmonieren, bleibt für die meisten ein Rätsel. Doch diese einzigartige Schmiedetechnik erlaubt es, die japanischen Klingen in einem Winkel von 15-18° zu schleifen. Zum Vergleich: Europäische Edelstahlklingen werden bei einem Winkel von 20-25° geschliffen.


Tojiro Santoku Messer: die 3 Tugenden

Fleisch. Fisch. Gemüse. Das sind die 3 Tugenden des japanischen Kochmessers - San Toku. Das Santoku ähnelt dem europäischen Kochmesser und dient dir bei fast allen Schneidarbeiten in der Küche. Das besondere an der Klinge ist zum einen der Kullenschliff. Wenn du Lebensmittel in feine, dünne Scheiben schneidest, bleibt dank der Kullen nichts an der Klinge kleben. Die andere Besonderheit ist die breite Klinge, die speziell für die traditionelle, japanische Schneidetechnik geschmiedet wurde. So haben deine Finger genug Platz unter dem Griff, wenn du das Messer mit deiner ganzen Hand umfasst. Dadurch kannst du optimal den Druckschnitt ausführen und deine Lebensmittel kontrolliert "zerhacken".


Tojiro Nakiri Messer: das japanische Küchenbeil

Es gehört zur Grundausstattung der japanischen Küche: das Nakiri. Das Nakiri ist ein japanisches Gemüsemesser, dass wegen seiner Kastenform eher an ein Hackbeil erinnert. Lass dich aber nicht vom Aussehen täuschen und dich dazu verleiten, mit dem Tojiro Messer Knochen oder tiefgefrorenes Fleisch zu zerhacken. Das ist der falsche Weg. Anders als bei einem massiven Beil ist die Klinge dünn, schmal und scharf. So kannst du mühelos durch große Mengen an Gemüse und Früchten schneiden. Dabei solltest du die Lebensmittel aber nicht "sägen", sondern mit dem traditionell japanischen Druckschnitt rauf und runter schneiden.


Tojiro Yanagiba Messer: das kleine Katana in der Küche

Scharf. Lang. Spitz. Das sind die Eigenschaften eines Yanagiba, dem japanischen Sushi-Messer. Die Klingenform ähnelt einem japanischen Samurai Schwert in Miniaturform. Die Klinge ist so geschmiedet, dass du lange und ziehende Schnitte machen kannst um Fisch zu filetieren oder diesen in lange, dünne Scheiben zu schneiden. Das Yanagiba Messer ist besonders bei Sushi-Meistern ein Favorit, weil die Klinge vor allem für die Zubereitung von Sushi optimiert ist. Wenn du also ein Liebhaber der japanischen Küche bist und dein Herz für Sushi schlägt, dann ist das Tojiro Yanagiba die perfekte Ergänzung für dein Messerarsenal.


Tojiro Deba Messer - die japanische Axt

Breite Klinge - schweres Stahl. Das Deba Messer ist das japanische Beil in der Küche und eignet sich hervorragend, wenn du Fisch filetieren, Hühnchen ausbeinen oder auch mal eine saftige Rinderkeule zerlegen möchtest. Das Deba ist einseitig geschliffen und erlaubt dir dadurch einen sauberen und kontrollierten Schnitt. Aber auch wenn das das Deba wuchtig aussieht, ist es nicht dafür gedacht, dass du dich damit durch Fleisch und Knochen hackst. Das ist gar nicht nötig. Das Tojiro Deba Messer ist so scharf, dass ein leichter Druck mit dem Handballen auf den Klingenrücken ausreicht, um durch Knochen, Sehnen und Gräten zu schneiden. Wenn du Linkshänder bist, solltest du darauf achten, dass dein Deba Messer einen beidseitigen Schliff hat. Der einseitige Schliff ist standardmäßig für Rechtshänder gemacht.


Tojiro Gyuto Messer - der Küchenchef

Das Gyuto Messer ist der Zwilling des europäischen Kochmesser. In Form und Aussehen sind die beiden Messer identisch - das sind aber auch schon alle Gemeinsamkeiten. Das japanische Gyuto Messer hat eine dünnere Klinge, einen schmaleren Schleifwinkel und wiegt weniger als das traditionelle Küchenmesser. Der Carbonstahl macht das Tojiro Messer aus Japan außerdem härter und schärfer als seinen europäischen Verwandten. Abgesehen vom Kaffee kochen, kannst du mit dem Gyuto beinahe alle Aufgaben in der Küche erledigen. Deshalb wird es auch das "Chefmesser" genannt und findest du kannst es in jeder japanischen Küche und in jedem japanischen Restaurant wieder finden.


So pflegst du dein Tojiro Messer richtig:

1. Lass deine Tojiro Messer niemals schmutzig liegen. Wisch mit einem feuchten Tuch über die Klinge und trockne es danach wieder ab.
2. Reinige dein Messer nicht mit ätzenden oder scheuernden Reinigungsmittel. Heißes Wasser und ein Tuch oder Schwamm reicht schon.
3. Tojiro Messer mit einem Holzgriff darfst du nicht in die Spülmaschine legen. Auch im Wasser solltest du es nicht liegen lassen, sonst quillt das Holz auf oder springt.
4. Lass dein Messer nicht lose in einer Schublade liegen. Benutze dafür ein Messerblock, damit die Klingen nicht zerkratzen.
5. Verwende als Schneidunterlage weder Keramik noch Stein, da sonst die Klinge von deinem Messer beschädigt wird und schneller abstumpft. Ein echtes, japanisches Messer braucht auch ein echtes Schneidbrett aus Holz.